Aktuelles

Mai

Im Vordergrund unserer offenen Treffen steht der Austausch, das Kennenlernen neuer Perspektiven und der respektvolle Umgang miteinander – sei es im Streitgespräch über die Aufrüstung, beim Ausprobieren ungewohnter Ernährungsformen, auf dem Nachbarschaftsflohmarkt oder beim Handarbeiten, Spielen, Singen …

Für die Veranstaltungen im Innenbereich gilt die 3G-Regel.

– Änderungen des Programms vorbehalten! –

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen statt im
N.N. Nauwieser 19, Nauwieserstraße 19, 66111 Saarbrücken

Erzählcafé
Montag, 2.5. 14.30 – 16.30 Uhr
Gemeinsam mit der Initiative Nauwieser Viertel laden wir zu einem geselligen Treffen bei Kaffee und Kuchen
mit Erzählungen über die eigene Geschichte ein.
Thema: Vor 60 Jahren.

Das Erzählcafé findet in der Regel am 1. Montag im Monat statt.

———————————————

Handarbeitstreffen
Mittwoch, 4.5, 11.5., 18.5., 25.5. 16.00 bis 19.00 Uhr

Stricken, häkeln, nähen, stopfen, sich austauschen …

Offenes Treffen, kein Handarbeits- oder Nähkurs!
Routinierte Handarbeiten:innen sind ebenso willkommen wie alle, die etwas Neues ausprobieren möchten.

Nähmaschinen, Bügeleisen, Wollreste etc. stehen zur Verfügung.

Bitte bringen Sie Ihr Arbeitsmaterial (Stricknadeln, Scheren etc.) selbst mit!

—————————————————

Boule spielen
Freitag, 6.5., 13.5. 16.00 Uhr
Bouleplatz Bruchwiese und Max-Ophüls-Platz

Freitag, 20.5., 27.5. 16.00 Uhr nur Max-Ophüls-Platz

Passionierte Boule-Spieler:innen und Neulinge sind gleichermaßen willkommen!

———————————————

Spiele-Abend
Doppelkopf – Räuberrommé – Canasta
Samstag, 7.5., 21.5.
Freitag 13.5., 27.5. jeweils 19.00 Uhr im Versammlungsraum des Kultur- und Werkhofs, Hintergebäude, 1. Etage

Anfänger:innen und Fortgeschrittene sind willkommen!

———————————————

Streitfragen: Zuhören und Reden lassen
Donnerstag 12.5. 17.00 – 18.30 Uhr

100 Milliarden für die Bundeswehr.
Verabschieden wir uns von der Vorstellung, dass Abrüstung Kriege verhindert?
Bietet Aufrüstung Schutz?

Andere Menschen treffen, ihre unterschiedlichsten Auffassungen kennen und schätzen lernen und sich im Gespräch mit ihnen wohl fühlen, ist das Salz in der Suppe unserer tagtäglichen Kommunikation.

Wie schnell aber ist diese Suppe versalzen und wie plötzlich gerät die Kommunikation mit Anderen aus den Fugen!
Eine unerwartete Äußerung zu einer strittigen Frage versetzt die inneren „Meinungsverteidigungskräfte“ in höchste Alarmbereitschaft. Plötzlich steht Meinung gegen Meinung.
Und sofort geht es nicht mehr ums Zuhören und ums Verstehen, sondern ums Recht haben und behalten, darum, sich zu behaupten oder durchzusetzen. Richtig gegen falsch, gut gegen schlecht, gesund gegen krank, normal gegen verrückt, links gegen rechts, Mann gegen Frau, Gott gegen Gott.

In der Veranstaltungsreihe „Streitfragen: zuhören und reden lassen“ wird einmal im Monat ein „Heißes Eisen“ aufgegriffen und zum Gesprächsthema gemacht. Es geht nicht um die allein richtige Überzeugung oder die eindeutige Antwort, sondern um die Erfahrung, dass es zu jeder Streitfrage ganz unterschiedliche Antworten gibt, die die eigene Sichtweise immer auch erweitern können.

Für den verstorbenen Christoph Jost übernimmt Dr. Peter Kleiß die Moderation. Der ehemalige Jazzredakteur des Saarländischen Rundfunks war eine enger Freund von Christoph Jost und hat das Miteinander Reden in seinen 40 Jahren ARD-Mitgliedschaft vor und hinter dem Mikrophon praktiziert.

Begrenzte Teilnehmer:innenzahl!
Eine Anmeldung ist erforderlich!

Die Reihe „Streitfragen – Zuhören und reden lassen“ wird gefördert
aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“

———————————————

Kochabend:
Vegan & glutenfrei kochen mit Karin und Monique
Freitag, 20.5. 17.00 bis 21.00 Uhr

Gemeinsam bereiten wir nach Anleitung ein leckeres Menü zu – lassen Sie sich überraschen!

Vorspeise: Eiersalat
Hauptspeise: Bolognese-Sauce mit Spaghetti
Nachtisch: Erdbeer-Ingwer-Sorbet

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter info@nauwieser19.de
Begrenzte Teilnehmer:innenzahl!

———————————————

Samstag, 21.5. 10.00 bis 18.00 Uhr
Nachbarschaftsflohmarkt auf dem Max Ophüls-Platz

Der Kultur- und Werkhof Nauwieser 19 lädt gemeinsam mit der Gruppe DIE FLOHMARKTFREUNDE wieder
dazu ein, auf dem Max-Ophüls-Platz nach nützlichen Dingen aus zweiter Hand und Raritäten zu stöbern, Nachbar:innen und Bekannte zu treffen, zu plaudern …

Der Flohmarkt wurde eingerichtet, um den schönen Platz zu beleben und um die nachbarschaftlichen Kontakte im Stadtteil zu fördern. Daher haben Bewohner:innen aus dem Nauwieser Viertel und seiner direkten Umgebung sowie Menschen, die hier arbeiten, Vorrang bei der Platzvergabe.
Bewerbung um einen Standplatz bis Samstag, 14.5. unter nachbarschaftsflohmarkt@nauwieser19.de
Später eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Die Teilnahme ist nur möglich nach Bewerbung um einen Standplatz und einer Zusage per E-Mail.

Wir bedanken uns bei Bezirksbürgermeister Stefan Brand für die Schirmherrschaft!

—————————————————

Hausmusik im N.N. – Singen nur zum Spaß!
Freitag, 27.5. 18.00 Uhr
Echelmeyerpark (Ecke Schumann-/Kantstraße)

Zu dem offenen Treffen sind alle eingeladen, die einfach gern singen!
Begleitung: Ingrid Kraus (Akkordeon), Richard Pfeifer (Violine) und Walter Guth (Gitarre).

Wir singen Volkslieder, Folksongs, Schlager, Chansons u.a.

Jede:r kann mitsingen!!

Weitere Instrumente sind ebenfalls willkommen.

Bei Regen oder kühlem Wetter im N.N. Nauwieser 19.

———————————————

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Kleine Spende für Material etc. erwünscht.

Die Veranstaltungen des Kultur- und Werkhofs Nauwieser 19 im Rahmen der Stadtteilkulturarbeit
werden gefördert vom Amt für Prävention, Gesundheit und Soziales der Landeshauptstadt Saarbrücken