Kultur- und Werkhof

 

 

Der Kultur- und Werkhof Nauwieser 19 e.V. ist ein Zusammenschluss von derzeit 11 Handwerksbetrieben, Geschäften und sozialen, kulturellen und therapeutischen Einrichtungen. Eigentümer der Gebäude ist der Verein Nauwieser Neunzehn. Der Verein engagiert sich u.a. im Bereich der Erwachsenenbildung und Stadtteilentwicklung. Durch die Mitgliedschaft im Verein sind die Mieter zugleich ihre eigenen Vermieter. Im wöchentlich stattfindenden Plenum werden alle Entscheidungen gemeinsam getroffen.

1988 kaufte der Verein das 1906 erbaute Gebäude in der Nauwieserstraße.  Die Idee zur Gründung eines Kultur- und Werkhofs ging von Netzwerk Saar e.V. aus. In den Folgejahren wurde das Haus renoviert und umgebaut. Im Sommer 1990 fand die offizielle Einweihung statt. Bis heute ist der Kultur- und Werkhof ein dynamischer Ort, der sich stets weiterentwickelt.